Veröffentlicht am Do., 12. Mär. 2020 21:20 Uhr

Seit langem war es klar: Die frühere Region 222, die mit dem Hinzukommen der Kirchengemeinde Alt-Wittenau in „222+“ umbenannt worden war, braucht einen neuen Namen. Verschiedene Beratungsrunden sind fündig geworden. Der neue Name orientiert sich an geographischen Vorgaben. Die Gemeinden Felsen, Lübars und Waidmannslust haben eine Verortung im „Nordosten“ Reinickendorfs. Mit gutem  Grund kann die Gemeinde Alt-Wittenau für sich reklamieren, die „Mitte“ des Kirchenkreises abzubilden. Damit kann unsere Region als „Nordost-Mitte“ beschrieben werden, mit der klangvollen Abkürzung NoOMi. Und die hat – am Rande - einen besonderen Charme: Denn so lautet – in heute angemessener Vokalisierung - der hebräische Name jener biblischen Frauengestalt, die sich als Schwiegermutter der Ruth im gleichnamigen Buch findet. Die Mischung aus Geographie und biblischem Bezug fanden die GKRs der Region so charmant, dass sie es mit diesem Namen versuchen wollen - jedenfalls für die kommenden Jahre.

Christoph Anders

(Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL)

Kategorien Aktuelles in der NOOMI-Region